Menschen stemmen Energiewende.
Menschen stemmen Energiewende.
Farbskala Energieausweis Foto: Michael R. Montanus

Ist Ihr Haus rot?

Von Michael R. Montanus

Bei dem Verkauf oder der Vermietung von Häusern müssen die Eigentümer oder beauftragte Makler dem potentiellen Interessenten  bei Hausbesichtigungen einen Energieausweis unaufgefordert zugänglich machen. So schreibt es die Energieeinsparverordnung (EnEV) vor. Es drohen Bußgelder bis zu 15.000 Euro. Explodierende Heizkosten und der Energieausweis in einer Grauzone?

Neuperlach, ein Stadtteil im Münchner Süden. Eine Kleinstadt wie aus dem Bilderbuch. Saubere Fassaden mit blühenden Vorgärten. Die teuren Autos blitzen in der Sonne. Hartz IV Empfänger wohnen woanders. 

Christine Eisen* lächelt in Ihr Champagnerglas und schließt die Augen. Ein schmuckes Einfamilienhaus von 1962, massiv aus Ziegelsteinen, zwei Etagen, ausgebautes Dachgeschoss - alles im Topzustand. 

Die großen Fenster im neuen Bad geben den Blick in einen gepflegten Garten frei: Hohe Bäume, dichte Hecken. Der ideale Platz zum Entspannen. 
Das Treppenhaus wirkt einladend. Durch die offene Bauweise wird es auch hier im Winter angenehm warm. Im großzügigen Windfang steht eine geschnitzte Bank, die zusammen mit vielem anderem Holz für eine freundliche Atmosphäre sorgt. Das Wohnzimmer hat eine Fensterfläche so groß wie ein Kaufhaus-Schaufenster. „Dadurch habe ich das Gefühl direkt im Garten zu sitzen“, schwärmt die neue Besitzerin. Und das Beste: „Das Haus ist schuldenfrei.“